AT & T konzentriert sich beim Entladen von WarnerMedia erneut auf 5G

AT & T gab am Montag eine Vereinbarung bekannt, sein WarnerMedia-Mediengeschäft an Discovery zu verkaufen und ein neues eigenständiges Medienunternehmen zu gründen.

Justin Sullivan / Getty Images

Nur 3 Jahre seitdem Kampf gegen das Justizministerium und Abschluss eines 85-Milliarden-Dollar-Kaufs Media Giant Time Warner AT & T verkauft Unterhaltungsgeschäft Drill down on the basics, insbesondere 5G.

AT & T gab am Montag einen strategischen Wechsel bekannt, nachdem er einen 43-Milliarden-Dollar-Deal zum Verkauf seiner WarnerMedia-Assets an Discovery angekündigt hatte. Der Deal markiert einen dramatischen Richtungswechsel von AT & T. Setzen Sie seine Ressourcen ein, um die Regierung davon zu überzeugen, Time Warner zu kaufen.

Geplapper abschneiden

Abonnieren Sie den CNET-Mobile-Newsletter, um die neuesten Telefonnachrichten und Rezensionen zu erhalten.

Es stellte sich als katastrophaler Fehler heraus und schuldete dem Unternehmen, als es Kapital sowohl in HBO Max-Streaming-Dienste als auch in 5G-Netzwerke investieren musste, um T-Mobile und Verizon Wireless einzuholen. Ich lasse dich. Es war eine konkurrierende Pflicht, und es musste etwas gegeben werden.

Damit sind die Führungskräfte von AT & T wieder bei dem, was sie kennen.

„Unser Ziel bei der neuen AT & T ist einfach“, sagte John Stanky, CEO von AT & T, den Investoren am Montag in einem Telefonat, nachdem der Deal zum Verkauf der Vermögenswerte von Time Warner angekündigt worden war. Wir planen, die Dynamik des Mobilitätsgeschäfts fortzusetzen, indem wir unsere Investitionen in drahtlose Netzwerke erhöhen.滭/p>

Der AT&T-Deal ist der jüngste Rückzug aus dem Mediengeschäft von Telekom-Playern. Anfang dieses Monats haben Verizon AOL und Yahoo ein Vermögen von 5 Milliarden US-Dollar. März T-Mobile T-Vision Streaming Service Nur 5 Monate später.

Überall konkurrieren

Strategische Verschiebungen treten auf, wenn sowohl Medien- als auch drahtlose Situationen wettbewerbsfähiger werden. In den letzten Jahren sind die Leute von traditionellen Pay-TV-Diensten zu Streaming-Plattformen wie Amazon und Netflix gewechselt. Vor allem die Neuzugänge Disney+ sind hier.

Auf der Mobilfunkseite Die Übernahme von Sprint durch T-Mobile im letzten Jahr übt einen starken Wettbewerbsdruck auf AT & T aus ist das zweitgrößte Mobilfunkunternehmen in den Vereinigten Staaten. Derzeit konkurrieren alle drei Mobilfunkgiganten (Verizon, T-Mobile, AT & T) um die Bereitstellung von 5G-Mobilfunkdiensten für einen größeren Kreis von Amerikanern.

AT & T hinkt den drahtlosen Konkurrenten hinterher Die Bereitstellung eines wertvollen Midband-Spektrums, das die Mobilfunkbranche als wichtige Technologie für eine schnellere Bereitstellung der 5G-Leistung ansieht. Das Midband-Spektrum bietet eine großartige Kombination aus Low-Band-Spektrum, das eine größere Reichweite aufweist, wie das Anfang des Jahres versteigerte sogenannte C-Band-Spektrum, und Funktionen, die das zu übertragende Ultra-High-Band-Spektrum ergänzen. Ich werde. Sehr kurze Distanz bei superhoher Geschwindigkeit.

AT & T war der zweitgrößte Bieter bei der C-Band-Auktion der FCC, die Anfang dieses Jahres abgeschlossen wurde. Wir haben 23,4 Milliarden US-Dollar ausgegeben, um 1.621 Lizenzen im Spektralband 3,7-3,98 GHz zu erhalten. Dennoch betrug die Gesamtsumme von AT & T nur etwa die Hälfte dessen, was Verizon für das C-Band-Spektrum ausgab. Verizon hat bereits große Fortschritte gemacht Erweiterung der Dienste auf das Spektrum der 5G-Dienste. T-Mobile, die auch das C-Band-Spektrum gewann Sowohl bei AT&T als auch bei Verizon gut gestartet Bei der Entwicklung des Midband-Spektrums gab es ein riesiges Versteck vor der Übernahme von Sprint.

Wall Street-Analysten wie Jonathan Chaplin von New Street Research warnen, dass AT & T zu dünn ist, um sowohl in drahtlose als auch HBO Max-Streaming-Dienste für 5G-Bereitstellungen zu investieren.

Chaplin sagte in einer Forschungsnotiz, die nach den Ergebnissen des ersten Quartals des Unternehmens im letzten Monat veröffentlicht wurde, dass AT & T möglicherweise hinter seinen Konkurrenten zurückbleibt, wenn es in 5G investiert und seine Investitionen in Wireless opfert, um HBO Max zu unterstützen. Ich habe darauf hingewiesen, dass es die gibt.

„AT & T ignoriert Cash Cows (sie behandeln Wireless buchstäblich wie Kühe und nicht wie Longhorn-Rassen), aber sie konzentrieren ihre Investitionen auf sexistischere Geschäfte“, sagte Chaplin. Ich habe damals geschrieben.

Mit dem Verschwinden von WarnerMedia kündigte Stanky in einem Telefongespräch mit Investoren am Montag an, dass AT&T sich wieder auf Mobilfunk und Breitband konzentrieren könnte. Er sagte, das Unternehmen plane, seine erwartete Netzabdeckung mit einem neuen Mittelbandspektrum aus der C-Band-Auktion der FCC zu verdoppeln. Anstatt 100 Millionen Präsenzpunkte abzudecken, sagte Stanky, wird AT & T sein Spektrum nutzen, um bis Ende 2023 200 Millionen dieser Verbindungspunkte abzudecken.

Stanky sagte auch, dass das Unternehmen weiterhin in Festnetz-Breitband-Glasfaser-Installationen investieren werde.

„AT & T hat die Flexibilität, in die langfristig wachsende Nachfrage nach Konnektivität zu investieren und diese zu bedienen, und wird durch 5G und Glasfaser zum kapitalstärksten Anbieter von Breitbandkonnektivität des Landes werden“, sagte er. „Wir wollen unseren Glasfaserausbau verdoppeln. Wir gehen davon aus, dass wir unseren derzeitigen Glasfaser-Footprint bis Ende 2025 verdoppeln werden, um 30 Millionen Kundenstandorte zu erreichen.“

Schlechte Entscheidung oder schlechtes Timing?

Als AT & T der erste angekündigte Vertrag zur Übernahme von Time Warner im Jahr 2016 ist. Später bezeichnete AT & T-CEO Randall Stephenson die beiden Unternehmen als „perfekte Übereinstimmung“.

AT & T argumentierte, dass die Vereinbarung für die Verbraucher von Vorteil wäre, da sie dazu beitragen würde, die Kosten für Inhalte zu senken. Aber dann war das Justizministerium von Präsident Donald Trump nicht gerade begeistert von der Idee eines „Deals“. Das Justizministerium hat Berufung eingelegt, um die Fusion zu stoppen. Viele Beobachter der Branche vermuteten, dass die Entscheidung des Justizministeriums, ein Verfahren zur Aussetzung von Transaktionen einzuleiten, relevanter war. Trump will zum Nachrichtensender CNN zurückkehren Mehr als Bedenken wegen Kartellrecht. Schließlich verlor die Regierung das Kartellverfahren gegen AT & T und die Unternehmen schlossen sich im Juni 2018 endgültig zusammen.

Letztendlich fügt dieser Deal Stevensons Vermächtnis eine weitere Bedeutung hinzu. Versuch der Übernahme von T-Mobile In einer Transaktion, die schließlich von der Regulierungsbehörde abgelehnt wurde. Einige an der Wall Street sagten, die Strategie von AT & T, ihr Geschäft zu diversifizieren, sei immer fehlerhaft und teilweise ein Teil der falschen Art und Weise, wie Carrier in die Medien eingetreten sind.

„Jedes Mal, wenn eine Zikade auftaucht, entscheidet die Telefongesellschaft, ob sie in das Mediengeschäft einsteigt oder sie verlässt“, sagte Craig Moffett, Aktienanalyst bei Moffett Nasason. “Es hat nie funktioniert, weil es nie eine gute Idee war.”

Moffett fügte hinzu, dass AT & T die Situation durch die Überzahlung von Time Warner verschlimmert habe, und sagte, Time Warner habe zu viele Schulden aufgenommen und die Bilanz des Unternehmens zerstört. Im Gegensatz dazu erwarb er NBCUniversal von Comcast im Jahr 2011 ein Ende der Rezession. Er fügte auch hinzu, dass Comcast bei der Leitung von NBCUniversal bessere Arbeit geleistet habe.

„Aber das ist nicht dasselbe wie die Validierung einer Strategie“, sagte er. „Selbst Comcast hatte keine echten Synergien zwischen dem Kabel- und Mediengeschäft.“

Ist es gut für die Verbraucher?

Viele Leute in der Versorgungsbranche, wie Gigi Sohn, ein Berater des ehemaligen FCC-Vorsitzenden Tom Wheeler, waren von Anfang an gegen die Fusion von AT & T und Time Warner. Sie und andere warnten, dass die Integration zwischen Inhaltsproduzenten und Netzbetreibern zu höheren Preisen, weniger Auswahlmöglichkeiten für den Verbraucher und weniger Online-Sprachkommunikation führen würde.

Insbesondere hatte Sohn Angst, die eigenen WarnerMedia-Inhalte von AT & T in drahtlosen und Breitbandnetzen gegenüber Inhalten von konkurrierenden Diensten zu priorisieren. Und bis zu einem gewissen Grad habe ich das getan. Das Unternehmen bietet Zugriff auf HBO Max-Dienste ohne überwältigende Beschränkungen für mobile Daten Es bietet nicht den gleichen Zugriff auf Dienste von konkurrierenden Inhaltsunternehmen, aber in diesem Netzwerk.

Aber selbst wenn AT & T die Vermögenswerte von WarnerMedia aufgibt, ist es völlig unklar, ob es immer noch einen Liebesvertrag gibt, der es AT & T ermöglicht, HBO Max-Inhalte weiterhin „auf Null zu setzen“ und Inhalte von anderen Verkaufsstellen zu diskriminieren. Ist nicht klar, sagte Son.

Trotz eines klaren Bruchs zwischen AT & T und WarnerMedia, sagte Sohn, habe Discovery immer noch gemischte Gefühle beim Kauf von Vermögenswerten.

„Ich war gegen den Zusammenschluss von AT & T und Time Warner, weil ich der Meinung war, dass AT & T dadurch die Anreize und Möglichkeiten erhalten würde, seine eigenen Programme sowohl für Online- als auch für andere Multi-Channel-Videoanbieter zu unterstützen“, sagte sie. Ich tat. „Daher werden die Verbraucher davon profitieren, dass AT & T nicht mehr sowohl das Fahrzeug als auch die wertvollen Time Warner-Inhalte besitzen wird.“

Sie fügte jedoch hinzu, dass sie sich Sorgen über die Integration in den Medienmarkt mache, wenn es um Streaming-Dienste gehe.

„Wird Time Warner weiterhin Inhalte für andere Streaming-Dienste bereitstellen oder wird es die Bereitstellung einstellen und Inhalte von diesen Diensten an seinen eigenen Dienst ziehen?“ Sie fragte. „Was bedeutet das für Jobs und Chancen in der Kreativ-Community? Die Synergie von 3 Milliarden US-Dollar ist eine Menge Geld und könnte noch mehr Personaleinsparungen bedeuten.“

Kann die U-Bahn von NYC vor Überschwemmungen geschützt werden? Es gibt keinen Himmel für diejenigen, die auf aufkommende Expeditionen Angst machen Diese gefälschten Seiten der US-Regierung stehlen nur Ihre Daten Larry Zoll wird zum Global Operations Director von TheLED Studio ernannt PCR Enhertu wird ein Blockbuster-Medikament sein, nachdem es Kadcyla überholt hat. Neueste Technologienachrichten

    Kann die U-Bahn von NYC vor Überschwemmungen geschützt werden? Es gibt keinen Himmel für diejenigen, die auf aufkommende Expeditionen Angst machen Diese gefälschten Seiten der US-Regierung stehlen nur Ihre Daten Larry Zoll wird zum Global Operations Director von TheLED Studio ernannt PCR Enhertu wird ein Blockbuster-Medikament sein, nachdem es Kadcyla überholt hat.

Leave a Comment