Nach der Eroberung der Erde beendet Bezos eine neue Mission im Weltraum

Dieses Standbild aus dem Video von Blue Origin zeigt Jeff Bezos (C), Wally Funk (R) und Oliver Daemen (L), nachdem die wiederverwendbare New Shepard-Raumschiffkapsel von Blue Origin am 20. Juli sicher aus dem Weltraum zurückgekehrt ist.

Jeff Bezos hat sich am Dienstag seinen langjährigen Traum erfüllt, ins All zu fliegen und möglicherweise eine Tür zum Weltraumtourismus zu öffnen – möglicherweise die nächste Mission für den Mann, der eines der größten Geschäftsimperien der Erde aufgebaut hat.

Der Amazon-Gründer verbrachte einige Minuten im Weltraum auf einer wiederverwendbaren Rakete, die von seiner Firma Blue Origin als Teil einer vierköpfigen Crew gebaut wurde, um seinem erklärten Ziel, schwimmende Weltraumkolonien zu bauen, einen kleinen Schritt näher.

Die Reise erfolgt nur zwei Wochen nach seinem Rücktritt als CEO von Amazon, das sich von einem Garagen-Startup zu einem der beeindruckendsten Unternehmen der Welt entwickelt hat.

Bezos, 57, bleibt Vorstandsvorsitzender des Technologie- und E-Commerce-Koloss, den er vor 27 Jahren gegründet hat. Er gründete Blue Origin im Jahr 2000 und hat Milliarden seines Geldes in das Unternehmen gesteckt.

Mit einem Vermögen von mehr als 200 Milliarden US-Dollar war Bezos selbst nach seiner Scheidung an der Spitze der reichsten Menschen der Welt.

Er besitzt rund 10 Prozent von Amazon, einem Giganten mit Präsenz in Dutzenden von Ländern und rund 1,3 Millionen Mitarbeitern.

Aber Bezos weist oft auf seine bescheidenen Anfänge hin: Als Sohn einer Teenager-Mutter in Albuquerque, New Mexico, geboren und im Alter von vier Jahren von seinem kubanischen Stiefvater adoptiert.

Bezos wurde von der Informatik angezogen, als die IT-Branche noch in den Kinderschuhen steckte und studierte Ingenieurwissenschaften an der Princeton University.

Nach seinem Abschluss arbeitete er an der Wall Street, wo er 1990 zum Senior Vice President der Investmentfirma DE Shaw aufstieg.

Aber etwa vier Jahre später überraschte er Kollegen, indem er seine hochbezahlte Position aufgab, um einen Online-Buchhändler namens Amazon.com zu eröffnen, der mit Geld von seinen Eltern finanziert wurde.

Dieses Standbild aus dem Video von Blue Origin zeigt die wiederverwendbare New Shepard-Handwerkskapsel, wie sie bei Berührung aus dem Weltraum zurückkehrt
Dieses Standbild aus dem Video von Blue Origin zeigt die wiederverwendbare New Shepard-Raumschiffkapsel, wie sie bei der Landung am 20. Juli 2021 in Van Horn, Texas, aus dem Weltraum zurückkehrt.

„Erfinden Sie weiter“

In seinem Abschiedsbrief an die Amazon-Mitarbeiter sagte Bezos, das Unternehmen sei erfolgreich seinem Mantra gefolgt: “Erfinden Sie weiter und verzweifeln Sie nicht, wenn die Idee auf den ersten Blick verrückt aussieht.”

Bei öffentlichen Auftritten erzählt Bezos oft von den Anfängen bei Amazon, als er selbst Bestellungen packte und Kartons zur Post fuhr.

Heute hat Amazon einen Marktwert von rund 1,8 Billionen US-Dollar. Das Unternehmen erzielte 2020 einen Jahresumsatz von 386 Milliarden US-Dollar aus den Bereichen E-Commerce, Cloud Computing, Lebensmittel, künstliche Intelligenz, Streaming Media und mehr.

„Bezos war führend im Bereich Buchverkauf, Einzelhandel, Cloud-Computing und Lieferung nach Hause“, sagte Darrell West, Senior Fellow am Center for Technology Innovation der Brookings Institution.

“Er war ein Pionier, der viele der Annehmlichkeiten eingeführt hat, die die Menschen für selbstverständlich halten.”

Bezos „hatte ein Gespür für das Richtige“, um den nächsten Markt zu finden, sagte Roger Kay, Analyst bei Endpoint Technologies Associates.

Kay sagte, dass Bezos geschickt von Büchern zu anderen Waren zu einem Online-Marktplatz übergegangen ist und erfolgreich die Cloud-Infrastruktur für das Unternehmen aufgebaut hat, die zu den hochprofitablen Amazon Web Services wurde.

Amazon überdauerte seine Konkurrenten, indem es in seinen Anfangsjahren auf Gewinne verzichtete “und alles in die Expansion reinvestierte”, sagte Kay.

“Wenn Sie sich jetzt die Flugbahn ansehen, war alles logisch”, fügte Kay hinzu. “Man kann sagen, dass Bezos einer der besten Business-Architekten seiner Zeit war.”

Die Amazonas-Galaxie
Diagramm, das die verschiedenen Aktivitäten des US-amerikanischen Technologieriesen Amazon nach Umsatz im Jahr 2020 zeigt.

Bezos ist fasziniert vom Weltraum, seit er 1969 als Kind die Apollo-Mondlandung beobachtete und sieht den Weltraum als wichtig für die Zukunft des Planeten an.

Er hat über die Möglichkeit gesprochen, dass Menschen in Weltraumkolonien leben, wobei er Ideen von Science-Fiction-Autoren sowie Wissenschaftlern schöpft.

„Wir Menschen müssen ins Weltall fliegen, wenn wir weiterhin eine blühende Zivilisation haben wollen“, sagte Bezos in einem CBS News-Interview aus dem Jahr 2019.

“Wir sind als Bevölkerung, als Spezies groß geworden, und dieser Planet ist relativ klein. Wir sehen es in Dingen wie Klimawandel, Umweltverschmutzung und Schwerindustrie. Wir sind dabei, diesen Planeten zu zerstören … wir müssen ihn erhalten” dieser Planet.”

Bleibendes Erbe

Bezos verlässt das tägliche Amazon-Management, um mehr Zeit für Projekte wie Blue Origin zu verwenden.

Er besitzt auch die Zeitung Washington Post und hat Zeit und Geld für die Bekämpfung des Klimawandels verwendet.

Während Amazon mit seinem Mindestlohn von 15 US-Dollar und anderen Vorteilen prahlte, sagen Kritiker, dass sein unermüdlicher Fokus auf Effizienz und Arbeiterüberwachung Mitarbeiter wie Maschinen behandelt hat.

Die Gewerkschaft Teamsters startete kürzlich eine Kampagne zur Organisierung von Amazon-Mitarbeitern und behauptete, ihre Arbeiter seien “entmenschlichenden, unsicheren und schlecht bezahlten Jobs ausgesetzt, mit hoher Fluktuation und ohne Stimme bei der Arbeit”.

Bezos schien Anfang des Jahres auf die Bedenken der Arbeitnehmer zu reagieren, als er nach einem heftigen Kampf um eine gewerkschaftliche Abstimmung in Alabama, die letztendlich scheiterte, eine „bessere Vision“ für die Mitarbeiter forderte.

In seinem letzten Brief als CEO legte er ein neues Ziel für das Unternehmen dar, “der beste Arbeitgeber der Erde und der sicherste Arbeitsplatz der Erde” zu sein.


Leave a Comment